PRESSEMELDUNG

Mittwoch, 27. April 2016

Trommeln, bis die Wände wackeln!

Im Vorlauf zum 3. Afrika-Orient Kulturfestival Bonn trommeln afrikanische Musiker Bonner Kindern Anmeldungen noch bis 4. Mai möglich

Unter dem Motto ‚Wir sind Afrika’ präsentiert das Festival in der Bonner Innenstadt (Friedensplatz und Bottlerplatz) vom 15. bis 17. Juli afrikanische Lebensfreude mit viel Musik, Unterhaltung und Information für große und kleine Afrika-Freunde. Doch einige Künstler können es kaum erwarten, dort ihr Können zu zeigen…

So kommt es, dass es für Pablo Abolaye aus Guinea und Michel Sanya aus dem Kongo schon vier Wochen vor Festivalbeginn kein Halten mehr gibt. An Bonner Grundschulen und Kindergärten unterhalten sie sich in den ersten beiden Juniwochen mit Bonner Kindern über Afrika und hauen gemeinsam mit ihnen auf die Pauke – Verzeihung – Djembe! In der ihnen eigenen fröhlich-sympathischen Art zeigen die beiden Afrikaner ihren gelehrigen Nachwuchstrommlern, wie die afrikanische Trommel geschlagen wird. Im Gepäck haben die beiden Musiker 200 Trommeln und jede Menge gute Laune.

Das ist mein Leben. Menschen glücklich machen, dafür bin ich gemacht!“ strahlt der fast 2 Meter große Pablo Abdolaye. Und wer in die leuchtenden Gesichter der kleinen Trommler sieht, weiß sofort, dass seine Mission erfolgreich ist. Abdolaye wird auch auf dem Afrika-Orient-Kulturfestival in der Bonner Innenstadt Workshops für jeden anbieten, der sich einmal an der afrikanischen Trommel versuchen mag. Sein Kollege Michel Sanya, der ebenfalls regelmäßig Workshops leitet, ist in Bonn kein Unbekannter. Mit seinem Verein Sun for Children unterstützt er seit vielen Jahren Straßenkinder in seinem Herkunftsland Kongo. Anmeldungen für die Trommelworkshops an Schulen und Kindergärten sind noch bis 4. Mai möglich!

Erstmals wollen die Musiker dieses Jahr neben Kindergärten und Schulen in diesem Jahr auch Kinder in Bonner Flüchtlingsunterkünften besuchen. Durch die Unmittelbarkeit, mit der Musik unabhängig von sprachlichen und kulturellen Barrieren die (Kinder-)Herzen erreichen kann, möchten die Musiker den Flüchtlingskindern zu ein paar unbeschwerten Momenten verhelfen. In den vergangenen Jahren konnten mit dieser Aktion bereits über 1.000 Bonner Pänz erreicht werden.

Kosten je Kind: 2,50€

(Flüchtlingskinder zahlen nichts)

Kontakt:
Vielfalt verbindet e.V.
Fouad El Hasnaoui
Herseler Str. 16
53117 Bonn
Tel. 0228 / 70 77-327
Fax 0228 / 70 77-427
E-Mail: info@vielfalt verbindet.de
www.afrika-orient-bonn.de

   

Diese Pressemeldung als pdf
Foto: Pablo Abdelouaye (Trommler)
Foto: Michel Sanya, Pablo Abdelouaye und Kindergartenkinder


 

PRESSEMELDUNG

Dienstag, 26. April 2016

Afrika-Orient Kulturfestival Bonn – erstmals kostenlos und mitten in Bonn

Vom 15.-17. Juli 2016 findet mit dem 3. Afrika-Orient Kulturfestival Bonn (Afoku Bonn) in Bonn ein großes Fest der Begegnung mit afrikanisch-orientalischen Kulturen statt – nach 2 Jahren auf der Rigal’schen Wiese in Bad Godesberg nun erstmals in der Bonner Innenstadt! Und erstmals mit kostenlosem Eintritt!

Das Afoku Bonn wird 2016 auf dem Bottlerplatz und Friedensplatz stattfinden. Auf einer Open Air-Bühne wird jeweils gegen Abend ein hochwertiger musikalischer Haupt-Act auftreten. Darüber hinaus soll sich die Veranstaltung mit zahlreichen Informations- und Verkaufsständen sowie gastronomischen Angeboten aus zahlreichen afrikanischen Ländern und Regionen über die beiden Plätze erstrecken. Bei der Auswahl der Aussteller legt der anwesenden Händler legt der Veranstalter Wert auf nachhaltige und fair gehandelte Produkte.

In einem großen Kulturzelt werden überdies Schriftsteller, bildende Künstler und Theatermacher aus Afrika oder mit entsprechendem thematischem Schwerpunkt ihre Werke präsentieren. Ebenso sind verschiedene Vorträge und interkulturelle Workshops vorgesehen. Thematisch werden u.a. die Freiheit der Kunst, Salafismus sowie Flucht und Fluchtursachen im Blickpunkt stehen. Nicht zuletzt wird das Kulturzelt Ort für ein deutsch-afrikanisches Forum sein, in dessen Rahmen die wirtschaftlichen Chancen Afrikas im Fokus stehen. Interessierte deutsche Unternehmer können dort Informationen einholen und erste Kontakte zu potentiellen afrikanischen Geschäftspartnern knüpfen. Bereits erfolgreiche Unternehmer werden über ihre Projekte in und mit Afrika sprechen. Partner für dieses Projekt haben ist die IHK Bonn.

Im Vorfeld des Festivals finden Anfang Juni die beliebten Trommel-Workshops in Bonner Grundschulen und Kindergärten statt. Afrikanische Musiker besuchen mit 200 afrikanischen Djemben im Gepäck die Bonner Pänz um gemeinsam mit ihnen zu trommeln und über Afrika zu sprechen. Erstmals wollen die Musiker dieses Jahr neben Kindergärten und Schulen in diesem Jahr auch Kinder in Bonner Flüchtlingsunterkünften besuchen. Durch die Unmittelbarkeit, mit der Musik unabhängig von sprachlichen und kulturellen Barrieren die (Kinder-)Herzen erreichen kann, möchten die Musiker den Flüchtlingskindern zu ein paar unbeschwerten Momenten verhelfen. Bereits in den letzten Jahren wurden so über 1.000 Bonner Kinder erreicht. Anmeldungen hierfür sind noch bis Ende April möglich.

Die Veranstaltung wird in Kooperation des Vereins Vielfalt verbindet e.V. mit der Bonner Agentur Interkultur Event & Marketing veranstaltet. Neben weiteren Partnern sind das Deutsch-Afrikanische Zentrum (DAZ) sowie die Stiftung Internationale Begegnung der Sparkasse in Bonn als wertvolle Kooperationspartner mit im Boot. Mit weiteren Partnern ist man noch im Gespräch.

Vielfalt verbindet e.V. hat es sich zum Ziel gemacht, im Sinne der Völkerverständigung Menschen unterschiedlicher Kulturen in Bonn zusammenzuführen und miteinander vertraut zu machen. Das Afoku Bonn fördert die interkulturelle Zusammenarbeit und lässt die UNO-Stadt Bonn mit Ihren Bürgern aus 187 verschiedenen Nationen als eine Stadt erstrahlen, die für Toleranz, Offenheit und Akzeptanz steht! 2013 und 2015 hat das Festival trotz z.T. widriger Wetterverhältnisse jeweils etwa 6.000 Besucher auf die Rigal’sche Wiese in Bad Godesberg gelockt und begeistert. 2016 wagt der Veranstalter einen entscheidenden Schritt nach vorne, indem er das Afoku Bonn endgültig zu einem Fest für alle Bonner zu macht – nämlich kostenfrei und mitten in Bonn!

Kontakt:
Vielfalt verbindet e.V.
Fouad El Hasnaoui
Herseler Str. 16
53117 Bonn
Tel. 0228 / 70 77-327
Fax 0228 / 70 77-427
E-Mail: info@vielfalt verbindet.de
www.afrika-orient-bonn.de

   

Dieser Pressetext als pdf